Voting

Samstag, 17. Januar 2015

BVB-Torte

Zuerst: Nein, wir gehen nicht fremd und
 bleiben unserer grünen Borussia treu! 

Diese Torte war für einen großen 
Fan der gelben Borussia zum 40. Geburtstag
Vom  Entstehen der Torte habe ich euch mal ein paar Bilder geknipst.
Ihr solltet 3 Tage für so eine Torte einplanen,
 natürlich braucht ihr nicht 3 ganze Tage, 
aber da die Torte zwischendurch kühlen oder ruhen muss, 
macht man das in Etappen.

Tag 1
Bei der Tortentante gibt es ganz tolle Rezepte und Anregungen.
Ich habe mich für einen Nutella-Kuchen für die untere Etage entschieden
Und den oberen wollte ich füllen,
 deswegen habe ich da den Eierlikörkuchen gebacken.
Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, ist um die Springform noch eine Ummantelung aus Alufolie mit innenliegenden nassen Zewastreifen, warum, könnt ihr hier nachlesen
Unter Fondant kann man keine Sahne oder normale Buttercreme verwenden, 
deswegen mache ich da immer eine Ganache drunter, 
dieses Mal habe ich mich für Zartbitter-Ganache entschieden,
 die hat mir mein Thermomix schön zerkleinert und gekocht
Kuchen und Ganache habe ich dann erstmal über Nacht auskühlen lassen.

Tag 2
Der Nutella-Kuchen wird mit Ganache eingestrichen, 
die kann dazu etwas erwärmt werden, 
dann lässt sie sich leichter verstreichen. 
Diesen Kuchen habe ich nicht gefüllt, der braucht das nicht,
 da er auch so total saftig und schokoladig ist.


Den Eierlikörkuchen habe ich erstmal kleiner zugeschnitten
dann einmal aufgeschnitten, mit Ganache 
(die hab ich mit dem Rührgerät kurz aufgeschlagen)
 und Johannisbeer-Gelee gefüllt und
 auch mit der erwärmten Ganache eingestrichen.
das alles kühlt am Besten wieder über Nacht, diesmal im Kühlschrank

Tag 3

Jetzt geht es ans verzieren und da ist Muskelkraft gefragt;-)
Ich habe schwarzen und gelben Rollfondant von Dekoback genommen.
Jeweils 500 g, also insg. 4 Päckchen 
 (vom Gelben ist noch gut was übrig, 
aber lieber nehme ich etwas mehr, 
dann hat man es einfacher beim ausrollen) 
Zuerst den unteren Boden mit schwarzem Fondant eingekleidet,
und den kleineren Boden mit gelbem Fondant.
Dann den kleineren Boden auf den großen setzen
(kann man mit Ganache noch etwas festkleben, 
war bei mir aber nicht nötig ),
und aus dem schwarzen Fondant das Logo ausschneiden und aufbringen.
Zum Schluss noch 2 Schnüre gelb und schwarz verdrehen
 und um die Torte oben und unten legen .
 
Geschmeckt hat sie übrigen auch echt lecker:-))

Kommentare:

  1. Die Torte ist wirklich gut geworden, auch wenn man über das Motiv sicher streiten kann ;)
    Den ein oder anderen Tipp werde ich mir aber merken und die verlinkte Seite ist wirklich toll

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Kannst du mir sagen, welche Größen die beiden Kuchen bei dir haben? Zweimal 28cm und den oberen dann kleiner, auf Desserttellergröße geschnitten? :)
    Danke und LG

    AntwortenLöschen